Donnerstag, 27. Juni 2013

Jelly Roll Quilt ist schon mal gestippelt

und nun muss ich erst mal Pause machen.
Die nutze ich , um Euch den Zwischenstand zu zeigen.

Jaha, ich kann sooo nett sein.

Vorgestern wurden die 3 Rollen Garn (Madeira Maschinen- Quiltgarn in mintgrün) geliefert und dann ging es sofort an die Maschine.
Allerdings stelle ich fest, dass es schon anstrengend ist und ich ab und zu eine Pause machen muss.
Aber auch da stellt sich ein gewisser Gewöhnungseffekt ein: die Unterarme tun nicht mehr so schnell weh.
 Allerdings quilte ich auch nicht so oft und bis zum nächsten Mal ist das schon wieder vorbei mit der Gewöhnung.
So, genug der Worte. Ich lasse mal die Bilder sprechen.


Rückseite vom Jelly Roll Quilt gestippelt


unter genauer Beobachtung von Rudi

Stippling in Detailansicht

Topp gestippelt


Nun wird noch der Rand bearbeitet und dann folgt das Binding 

Kommentare:

  1. Hallo Gabi,
    der wird ja schön! Stippeln ist schon sehr anstrengend, wenn es ein so großes Teil ist!
    LG und ein schönes Wochenende :o)
    Doris
    PS: wieso bin ich noch nicht bei deinen Lieb-Links???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr für Deinen lieben Kommentar!
      Nun bist Du drin bei meinen Lieb- Links. Musste nur erst noch mal schauen, wie das geht.

      Löschen
  2. Wow schaut das toll aus! Das Muster ist einfach genial :o)
    Quilten ist echte Knochenarbeit, gell? Zu Hause will mir das keiner Glauben... Selbst mein Masseur lachte mich auch, als ich ihm versuchte zu erklären, woher meine Verspannungen kommen...

    Viele liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, ist Knochenarbeit. Zur Massage war ich allerdings noch nicht. Obwohl mir die Idee ausgesprochen gut gefällt...

      Löschen