Montag, 13. Januar 2014

Und noch eine Lillyput- Tasche

Keine Sorge, ich gehe nun nicht in Serie.
Aber eine Lillyput ist mir so gar nicht gelungen und es war einfacher, eine neue zu nähen als Alles noch mal aufzutrennen und neu zu nähen.
So ein "Gemurkse" mag ich gar nicht.

Die ist nun aus Jeans und ohne Vlies, ist aber auch schön standfest.
Natürlich bleibt sie nicht bei mir, sondern diese bekommt eine frischgebackene Großmutter für Wickelutensilien, wenn sie dann mal das Vergnügen hat.


Kommentare:

  1. Wow, die gefällt mir gut ... eine schöne Kombi von Jeans und PW-Stoff!

    LG Grit

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, Grit.
    Ja die gefiel mir auch sehr gut und für Taschen ist Jeans einfach unschlagbar: passt fast immer zur Kleidung, lässt sich prima mit den Stoffen kombinieren und verleiht auch noch Festigkeit.

    AntwortenLöschen
  3. Wow die Tasche ist auch klasse :) Ich stelle mir das gar nicht so einfach vor aus Jeansstoff so eine detailierte Tasche zu nähen aber du kriegst das einfach immer super hin ^^b
    LG Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivi,
      das ist nicht schwer. Der Stoff ist nur etwas fester und lässt sich sehr gut verarbeiten, ist eben so richtig schön griffig. Versuch's doch einfach mal, du wirst begeistert sein,

      Löschen
  4. Hallo Gabi,danke für deinen Kommentar in meinem Blog.Bei uns muss in den öffentl. Verkerhsmitteln jeder Hund einen Maulkorb tragen, sonst wird man gestraft. Das ist uns mit unserem vorhergehenden Hund, als er ein Welpe war und wir ihn noch auf dem Arm getragen haben, passiert. Außerdem muss Fibi das in ihrer Ausbildung auch lernen. Sie ist da aber recht brav. Wenn ich ihn abnehme ist sie allerdings seeehr erleichtert.Vor einer Stunde musste ich sie wieder abgeben, das ist mir sehr schwer gefallen, aber ich hab ja noch Amelie, die ist aber schon ein recht "fader Zipf" mit ihren 12 Jahren. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen